FAG Regionalplanung und Energiewende

Der Klimaschutz und die damit einhergehende notwendige Energiewende sind eng mit den Themen Raumordnung und Regionalplanung verbunden. Neben einer entsprechend ausgerichteten Siedlungs-, Freiraum- und Infrastrukturentwicklung und dem Küsten- und Hochwasserschutz ist die weitere Umsetzung der Energiewende ein zentraler Baustein der Regionalplanung in Mecklenburg-Vorpommern. Aus verschiedenen Gründen funktioniert die regionalplanerische Steuerung und Förderung der Erneuerbaren Energien aber nicht in dem Maße, wie es für eine Umsetzung der gesetzten Klima- und Ausbauziele in Mecklenburg-Vorpommern notwendig wäre.

Mecklenburg-Vorpommern bietet mit seiner eher geringen Siedlungsdichte und verhältnismäßig hohen Flächenverfügbarkeit ein enormes Potenzial für die Entwicklung des alternativen Energiebereichs. Wind-, Solar- und Bioenergie, Geothermie, Netze, Energiespeicher sowie die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr sind aus Sicht des LEE MV zukünftige Energiethemen der Raumordnung und Regionalplanung.

Auf Grundlage dieser Erkenntnisse hat der LEE MV die Facharbeitsgruppe für Regionalplanung und Energiewende (FAG RPEW) ins Leben gerufen. Die FAG dient als Bindeglied zwischen der Regionalplanung und der Erneuerbaren-Energien-Branche. Kernziel besteht in der Darstellung der Ist-Situation, der Identifizierung von Chancen, sowie in der Erarbeitung von Lösungsansätzen zur Förderung der Erneuerbaren Energien im Bereich der Raumordnung und Regionalplanung. Die Ergebnisse der FAG sollen die Standpunkte des LEE MV darlegen und unter anderem via Hintergrundanalysen, Gutachten, Positions- und Thesenpapiere an entsprechende Stellen/Institutionen kommuniziert werden.

Stellungnahme zum Erlass zur Festlegung landesweit einheitlicher, verbindlicher Kriterien für Windenergiegebiete an Land

Unzerschnittene landschaftliche Freiräume und Windenergie in Mecklenburg-Vorpommern

Planungsregion Westmecklenburg – Repoweringanalyse

Leiter der FAG Regionalplanung und Energiewende

Martin Müller

(Abteilungsleiter UKA Nord Projektentwicklung)

Kontakt: (0151) 16 73 6886